Neuigkeiten Vs. 2.9.6 und 2.9.5

 

Bestellungen "ohne Preise"

Ab sofort lässt bytepix sich so konfigurieren, dass Ihren Kunden keine Preise angezeigt werden. bytepix wird so zu einem reinen Auswahl-System.

Hervorragend, wenn sie z. B. Pauschalpreise vereinbaren.

Ihre Kunden suchen sich dann entweder nur Bilder aus – oder Abzüge in frei wählbarem Format und Stückzahl (ebenfalls ohne Preise).

Weitere Details finden Sie hier.

 

 

Komfort-Upload: "mitt" Version 3.0

"mitt3" kommuniziert nun via http-Protokoll mit Ihrer bytepix-Installation - und arbeitet dabei 100% asynchron. Das bedeutet: Noch während eine Übertragung läuft, können Sie schon die nächste vorbereiten und starten. Umständliches Umkonfigurieren entfällt.
Weitere Details finden Sie hier.

 

 

Dateinamen auflisten, der "fn"-Dialog

In Photoshop Lightroom und andere Programme können Sie gleichzeitig nach mehreren Dateinamen suchen. Entsprechend haben wir einen "fn"-Dialog entwickelt: Mit diesem rufen Sie nun die Dateinamen einer Bestellung ab – und übertragen sie einfach per Copy & Paste nach Lightroom & Co. Lightroom sucht dann in null Komma nichts die bestellten Bilder für Sie.

Weitere Details finden Sie hier.

 

 

 

WebApp für Smartphones

Die neue WebApp für Smartphones ist geeignet für alle HTML 5 und CSS 3 fähigen Browser. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf die Darstellung der Bilder gelegt. Ob "portrait"- oder "landscape"-Modus, das Bild füllt jeweils optimal den sichtbaren Bereich aus.

 

Mehr erfahren Sie hier.

 

Die WebApp ist Bestandteil von bytepix ab Version 2.9.5 (hier ausprobieren).

 

 

Filme verkaufen

bytepix unterstützt Sie ab sofort bei Präsentation und Verkauf von Filmen, die Sie während eines Shootings gedreht habe. Damit Ihre Filme auf allen Browsern sichtbar werden, mit oder ohne Flash, laden Sie bis zu drei Codierungen des Videos hoch oder verlinken diese (ein Programm zur Umcodierung haben wir im Service-Bereich verlinkt). Den Rest übernimmt bytepix: automatisch wird der Film skaliert, die browserabhängige Abspielmethode gewählt und das Startbild angezeigt. Während der Film läuft, können Ihre Kunden, die Lautstärke und Abspielposition ändern, oder auf Vollbild umschalten.
Sie legen fest, wie ihre "Video-Produkte" heissen und welchen Preis Sie verlangen möchten. Der Kunde klickt die gewünschte Fassung an und setzt seinen Bestellprozess fort.

 

 

Auswahl filtern

Bei vielen Bildern verliert man schnell den Überblick, welche man bereits ausgewählt hat und welche nicht.

Nicht so mit bytepix!

Die neue Filterfunktion beschränkt die Anzeige auf "nur die ausgewählten Bilder". Das gilt auch für die Dia-Show oder den Einzelbild-Modus. Ihre Kunden sehen deutlich, wenn der Filter aktiv ist. Ein Mausklick schaltet ihn ein bzw. wieder aus. Und wenn noch nichts ausgewählt wurde, bleibt der Filter inaktiv.

 

download bilder

Download-Bilder

Was immer mehr Kunden und Agenturen wünschen, realisieren Sie mit bytepix: Fotos direkt zum Herunterladen anbieten. Welche Bilder zum Download bestellt werden können, bestimmen Sie. Das können alle Online-Alben eines Kunden sein oder nur eine Auswahl, beispielsweise ein Unteralbum mit retuschierten Fotos. In Ihrer Hand liegt auch die Freigabe der bestellten Download-Bilder: Erst wenn diese bezahlt sind, erreicht der Kunde mit individuellen Login-Daten den separaten Download-Bereich.

 

Großartig: Ihre hochauflösenden Feindaten brauchen viel Platz – und liegen deswegen bei uns auf einem speziellen Server. Für 6,- € im Monat gehören Ihnen 5 GB. Nicht genug? Weitere 20 GB mieten Sie jederzeit für weitere 10,- € dazu (alle Preise inkl. MwSt.). Nach einer Grundlaufzeit von einem halben Jahr können Sie Ihren Serverplatz zu jedem Monatsende (mit Frist ein Monat) kündigen.

 

An Ihren vertrauten bytepix Funktionen ändert sich natürlich nichts. Auch die Daten für Thumbnails und Voransichten aller Online-Alben befinden sich nach wie vor auf Ihrem eigenen Webserver.

Tipp: Zusätzlichen Umsatz generieren Sie mit dem Bilder-Download, indem Sie Ihre Fotos als Stockmaterial vermarkten.

Bestellen Sie 5GB oder 20GB Download-Speicherplatz hier ->

Weitere Details erfahren Sie in unserer Bedienungsanleitung ->

WebApp für Smartphones

Die neue WebApp für Smartphones ist geeignet für alle HTML 5 und CSS 3 fähigen Browser. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf die Darstellung der Bilder gelegt. Ob "portrait"- oder "landscape"-Modus, das Bild füllt jeweils optimal den sichtbaren Bereich aus. Die WebApp ist Bestandteil von bytepix ab Version 2.9.5.

Sobald Ihr Kunde den Kundenlogin auf seinem Handy anwählt, schaltet bytepix automatisch auf die für Smartphones optimierte Ansicht.
Ihr Kunde gibt sein Passwort ein.
Nach erfolgreichem Login wählt Ihr Kunde eine seiner Galerien aus.
In der Übersicht werden alle Bilder, die sich bereits im Warenkorb befinden, mit einem roten Punkt markiert.
Die Einzelbild-Darstellung bietet alles was Ihr Kunde braucht:
- Formatauswahl
- Preis-Informationen
- sowie die Möglichkeit, das Bild dem Warenkorb hinzuzufügen oder wieder zu entfernen.
Ihr Kunde kann jederzeit den Preis für das eingestellte Format abrufen ...
... oder, um das Bild möglicht groß zu sehen, Kopf- und Fußleisten ausblenden.
Im Querformat gehalten (nur bei Smartphones, die einen entsprechenden Sensor besitzen) wird das Bild immer ohne Steuerleisten angezeigt.
Im Warenkorb können Bilder abgewählt oder Formate und Stückzahen geändert werden.
In allen wesentlichen Ansichten besteht die Möglichkeit, die Preisliste einzublenden.
Zur Bestellung gehört noch einiges mehr: Papierqualität, Zahlungsweise, Sonderwünsche und Adresseingabe.
Kurz vor dem Auslösen der Bestellung werden alle Kosten gesetzeskonform aufgelistet. Details der Bestellung können nocheinmal abgerufen werden.
Details der Bestellung sind am besten im Querformat einzusehen.
Ihr Dankeschön zum Schuß darf nicht fehlen, genausowenig wie der PayPal Button, falls Ihr Kunde diese Zahlungsweise ausgewählt hat.
Bricht Ihr Kunde einen Bestellvorgang ab, kann er optional den aktuellen Warenkorbinhalt speichern. Den zugehörigen Code sendet er sich per E-Mail nachhause.